German 1

Download e-book for iPad: 30 Minuten für konstruktives Kritisieren und Anerkennen. 2. by Hans-Jürgen Kratz

By Hans-Jürgen Kratz

ISBN-10: 3897496593

ISBN-13: 9783897496590

Show description

Read Online or Download 30 Minuten für konstruktives Kritisieren und Anerkennen. 2. Auflage PDF

Best german_1 books

Das Krankenhaus in der Beratung: Recht, Steuern, - download pdf or read online

Der Krankenhausmarkt ist im Wandel. Umstrukturierungen, Kooperationen oder gar Privatisierung kommen in den Fokus. Das vorliegende Werk nennt optimale Gestaltungsmodelle für die Beratung in Rechts- und Steuerfragen. Das Buch ist ein besonders praxisnaher Ratgeber und deckt alle wichtigen Bereiche der Beratung im Krankenhaus und Health-Care Sektor ab.

Additional info for 30 Minuten für konstruktives Kritisieren und Anerkennen. 2. Auflage

Example text

Umlernen erfordert mehr Energie als erstmaliges Lernen. Es ist fraglich, ob der Mitarbeiter die nötige Kraft hat, um umzulernen. Wenn Sie ihm eine neue Regelung ohne seine Beteiligung „aufs Auge drücken“, die er „der Not gehorchend und nicht dem eigenen Triebe“ praktizieren soll, wird er diese wohl kaum aufbringen! Weit günstiger erweist es sich, mit dem Mitarbeiter partnerschaftlich zu besprechen, wie in Zukunft vorgegangen werden soll. Dieser Blick in die Zukunft ist bedeutsamer, als weiter über längst vergossene Milch zu jammern.

Bestehende Machtverhältnisse sind erkennbar, wenn der Vorgesetzte mit dem Licht im Rücken hinter seinem Schreibtisch thront, während ihm gegenüber der Mitarbeiter im grellen Sonnenlicht auf einem unbequemen und wackeligen Stuhl um das Gleichgewicht ringt. Besser ist ein runder Tisch (an ihm gibt es weder „oben“ noch „unten“), unter dem beide Gesprächspartner ihre Beine ausstrecken können. : Es ist denkbar, dass die ursprüngliche Zielvereinbarung für den Mitarbeiter unrealistisch hoch angesetzt war.

In „dicker Luft“ kann ein vertrauensvolles Gespräch nicht gedeihen. Hat der Mitarbeiter den Eindruck, er sei Mittelpunkt eines Tribunals, wird er von Beginn an auf Verteidigung sinnen. Ein sachliches und entkrampftes Gespräch ist dann nicht mehr möglich. Besser ist es, mit einem positiven Kontakt zu starten. Das Miteinander-warmWerden steht im Vordergrund, eine Vertrauensbasis soll geschaffen oder gestärkt werden. Es gilt der Grundsatz: Wie man startet, so liegt man im Rennen! Die Situation lässt sich gut mit einer Brücke zwischen dem Vorgesetzten und dem Mitarbeiter vergleichen, die so stabil errichtet werden muss, dass sie mögliche spätere Erschütterungen durch die Kritik ohne Einsturz überstehen kann.

Download PDF sample

30 Minuten für konstruktives Kritisieren und Anerkennen. 2. Auflage by Hans-Jürgen Kratz


by Donald
4.1

Rated 4.74 of 5 – based on 9 votes